Räucheranleitung

Das Räuchern mit dem Räucherstövchen:

Mit dem Räucherstövchen kann man schnell eine Verbesserung der Räumatmosphäre erreichen. Sie ersetzt jedoch nicht eine Räucherung mit Kohle.
Dabei ist zu beachten, dass die Höhe der Kerzenflamme dem Abstand zum Räuchersieb angepasst wird. Ist der Abstand zu klein, verbrennen die Kräuter. Ist die Flamme zu weit vom Sieb entfernt, wird das Räucherwerk nur teilweise verräuchert. Bei einem korrekten Abstand verglimmt das Räucherwerk langsam und kann so seine Wirksamkeit voll entfalten.
Empfehlenswert für die Räucherung mit dem Räucherstövchen sind alle Mischungen für verschiedene Lebensthemen wie Räuchermischung Antistress.
 

Das Räuchern mit Kohle:

Diese Methode ist die effektivste Art zu räuchern und kann für alle Räuchermischungen angewendet werden. Sie benötigen dazu eine Räucherschale. Alternativ ist auch ein Blumentopf ausreichend. Das Räuchergefäß füllen Sie bis ca. 1 -2 cm unter den Rand mit Sand. Darauf positionieren Sie die Räucherkohle mittig und zünden diese am Rand an. (siehe Abbildung).
Erst wenn der Rand der Kohle rundum glüht, können Sie das Räucherwerk auflegen, da die gesamte Kohle erhitzt sein muss, um eine erfolgreiche Räucherung zu erzielen. Geben Sie so viel von der Mischung auf die Kohle, dass der Rand frei bleibt. Eine Kohle lässt sich 20 - 30 Minuten verwenden bis kaum mehr eine Rauchentwicklung vorhanden ist.

Beim Ausräuchern der Räume sollte immer zuerst eine Reinigung erfolgen. Dazu genügt es, wenn Sie mit der aufgelegten Reinigungsmischung im Raum umhergehen und von unten nach oben räuchern. Durch die Bewegung verteilt sich der Rauch von selbst - auch in allen Ecken. Wenn Sie möchten,können Sie dazu auch eine Feder benutzen und mit leichtem Wedeln den Rauch verteilen. Nach der Reinigung sollten Sie gut durchlüften, damit die negativen Energien entweichen können. Im Anschluss daran kann die Räucherung mit der gewünschten Mischung erfolgen.
 

Das Räuchern über Fußsohlen und Händen:

Hierzu ist nur das Räuchern mit Kohle geeignet und kann auch im Freien an einem windgeschützten Ort durchgeführt werden. Zum Räuchern über die Fußsohlen ist ein Barhocker oder Stuhl hilfreich (siehe Abbildung).
                                                      

Sie können auch von einer stabilen Gemüsesteige die zwei mittigen Querstreben des Bodens entfernen und Ihre Füße darauf abstützen, um eine optimale Räucherung der Fußsohlen zu erzielen (siehe Abbildung).
Beginnen Sie den ersten Durchgang immer mit der Reinigungsmischung und räuchern Sie zuerst die nackten Fußsohlen, sowie Handflächen und -rücken.

                                                                          

Der Abstand zwischen Fußsohlen bzw. Händen und der Kohle sollte je nach Rauchentwicklung ca. 20 - 30 cm betragen. Räuchern Sie sowohl Hände als auch Füße jeweils einige Minuten, bis das Räucherwerk komplett verglüht ist. Danach legen Sie eine Pause von ca. 10 - 20 Minuten ein und setzen die Räucherung, wie beschrieben, mit der gewünschten Räuchermischung fort. Sie können mit dieser Mischung so viele Durchgäge räuchern, wie Sie möchten, nur sollten dazwischen immer Pausen von ca. 10 - 20 Minuten eigehalten werden. Auch wie oft Sie mit dieser Mischung räuchern, ist individuell verschieden. Vertrauen Sie hierbei Ihrem inneren Impuls.

Mit der Räucherung über Fußsohlen und Händen erreichen Sie die effektivst Wirkung auf Körper, Seele und Geist. An den Fußsohlen und den Händen befinden sich die meisten Reflexzonen bzw. Meridianpunkte. Durch das Beräuchern werden nach und nach die blockierten Energiebahnen (Meridiane) wieder freigelegt und die Ursachen der Beschwerden behoben. So kann eine Bescheunigung der Genesung erzielt werden.

Räuchermischungen für seelische und körperliche Beschwerden sollten ausschließlich auf diese Weise geräuchert werden. Die Räuchermischungen für verschiedende Lebensthemen eignen sich für die drei Räuchermethoden.

Ich möchte Sie aus gesetzlichen Gründen darauf hinweisen, dass die angebotenen Räuchermischungen keine Medikament, keinen Arztbesuch bzw. keine Therapie ersetzen. Sie sind zusätzliche Hilfmittel, die den Heilungprozess unterstützen. Die Anwednung des Räucherwerks erfolgt auf eigene Verantwortung!